Sie sind hier: Start / OECOTROPHICA-Preis

Herausragenden wissenschaftlichen Nachwuchs fördern

Der OECOTROPHICA-Preis wird jährlich für herausragende Abschlussarbeiten verliehen. Der VDOE zeichnet damit besonders gute Doktor- und Masterarbeiten aus. Ziel ist es, wissenschaftliche Nachwuchskräfte zu fördern und hervorragende wissenschaftliche Arbeiten bekannt zu machen.

OECOTROPHICA-Preis 2016: Preisverleihung am 10. Juni 2016 in Dresden

 Die Verleihung der Wissenschaftspreise hat am Freitag, den 10. Juni 2016 um 12 Uhr im Rahmen der VDOE-Jahrestagung "Ernährung 2016: Ernährungsmedizin gemeinsam bewegen" in Dresden stattgefunden. Stifter im Jahr 2016 ist der Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e.V. (BLL) in Berlin.

 

Die Preisträger sind

•    Kristin Schwerbel für ihre Masterarbeit „Die Rolle des Adipositas-Gens Ifi202b auf die Fettzellfunktion“
•    Dr. Verena Geurden (geb. Brüll) für ihre Doktorarbeit „Placebo-kontrollierte Interventionsstudie zum Einfluss von Quercetin auf Blutdruck und Endothelfunktion bei übergewichtigen Hypertonikern“
•    Carina Frick für ihre Masterarbeit „Chancen für ein nachhaltigeres Ernährungshandeln – Eine empirische Untersuchung am Beispiel von Urban Gardening“
•    Dr. Katrin Müller für ihre Doktorarbeit „Lunch in children and adolescents – Meal pattern and relevance for the short term cognitive functioning“

ZU den Abstracts.

OECOTROPHICA-Preisverleihung auf der Jahrestagung 2015 „Essen mit Genuss. Neue Wege in der Verbraucherinformation und -beratung“ in Berlin

Vier Nachwuchswissenschaftlerinnen erhielten am 12. Juni auf der VDOE-Tagung „Essen mit Genuss. Neue Wege in der Verbraucherinformation und -beratung“ in Berlin den OECOTROPHICA-Preis des BerufsVerbandes Oecotrophologie e.V. (VDOE).

Mit dem OECOTROPHICA-Preis zeichnete der VDOE bereits zum neunzehnten Mal herausragende wissenschaftliche Arbeiten in den Bereichen Humanernährung sowie Ernährungsverhaltens- und Konsumforschung aus, um den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern. „Selten wurden so viele hervorragende Master- und Doktorarbeiten eingereicht, wie in diesem Jahr. Das wissenschaftliche Kuratorium hatte die Qual der Wahl", so Dr. Elvira Krebs, Geschäftsführerin des Verbandes. Stifter des OECOTROPHICA-Preises ist der Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e.V. (BLL) in Berlin.

Die Preisträgerinnen in 2015 (v.l.n.r.): Dr. Juliane Yildiz und Juliane Neubert (Foto: Béla Biank)
(v.l.n.r.) Dr. Angela Kohl (BLL), Dr. Juliane Yildiz (Preisträgerin), Prof. Dr. Maria-Elisabeth Herrmann (Laudatorin), Juliane Neubert (Preisträgerin), Kerstin Wriedt (Vorstandsvorsitzende VDOE) (Foto: Béla Biank)

Das Kuratorium

Das Kuratorium für die Auswahl der Preisträger aus dem Bereich der Ernährungsverhaltens- und Konsumforschung besteht aus:

Das Kuratorium für die Auswahl der Preisträger aus dem Bereich der Humanernährung besteht zurzeit aus:

Örtliche Gruppen

  Gruppen anzeigen ...

Jetzt Mitglied werden!

©Oliver Boehmer - bluedesign® (Fotolia
©Oliver Boehmer - bluedesign® (Fotolia)

Nutzen Sie die Vorteile einer Verbandsmitgliedschaft und kommen Sie direkt zum Ziel.

Mehr dazu...

Korporative Mitgliedschaft

Sind Oecotrophologen für Ihr Unternehmen oder Ihre Institution wichtige Gesprächspartner?

Lesen Sie hier, welche Vorteile eine korporative Mitgliedschaft beim VDOE für Sie hat.

 

© BerufsVerband Oecotrophologie e.V. (VDOE)