Preisverleihung auf der Jahrestagung 2011 in Gießen

Die OECOTROPHICA-Preisträger/innen mit Laudatorin Prof. Dr. Maria-Elisabeth Herrmann und Dr. Andrea Lambeck, Vorstandsvorsitzende VDOE
Die OECOTROPHICA-Preisträger/innen mit Laudatorin Prof. Dr. Maria-Elisabeth Herrmann und Dr. Andrea Lambeck, Vorstandsvorsitzende VDOE

Fünf Nachwuchswissenschaftler erhielten am 13. Mai 2011 auf der VDOE-Jahrestagung „Rund um den Globus - Ernährung und Oecotrophologie international“ in Gießen für ihre herausragenden wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Oecotrophologie den OECOTROPHICA-Preis.

Die Preisträger 2011 (v. l. n. r.): Fabian Singler, Dr. Lisa Jansen, Laura Weidemann, Dr. Rebecca Muckelbauer, Jassika Kraack

Ernährungsverhaltensforschung

Jessika Kraack

Jessika Kraack

für ihre Diplomarbeit

„Der Einfluss der Trainer auf das Schulungsergebnis in der Adipositastherapie bei Kindern und Jugendlichen. Eine qualitative Untersuchung am Beispiel des Konzeptes von ’Leichter, aktiver, gesünder’ - AdiFit Gruppe im Osnabrücker Land (Hochschule Osnabrück, Betreuer: Prof. Dr. Dorothee Straka)

Zusammenfassung der Arbeit

 

 

Laura Weidemann

Laura Weidemann

für ihre Masterarbeit

„Genderaspekte von nachhaltiger Ernährung in studentischen Familienhaushalten“
(Universität Gießen, Betreuer: Prof. Dr. Uta Meier-Gräwe)

Zusammenfassung der Arbeit

 

 

Dr. Lisa Jansen

Dr. Lisa Jansen

für ihre Doktorarbeit

"Verbraucherakzeptanz der erweiterten GDA- Nährwertkennzeichnung – Eine empirische Untersuchung am Beispiel der Verbraucherzielgruppe 50plus"
(Universität Gießen, Betreuer: Prof. Dr. Ingrid-Ute Leonhäuser)

Zusammenfassung der Arbeit

Humanernährung

Fabian Singler

Fabian Singler

für seine Diplomarbeit

„Randomisierte, Placebo-kontrollierte Studie über den Effekt von UV-B-behandelten Zuchtchampignons (Agaricus bisporus) und einem Vitamin D2-Präparat auf den 25(OH)D-Status bei gesunden Erwachsenen“  
(Universität Hohenheim, Prof. Dr. Hans Konrad Biesalski)

Zusammenfassung der Arbeit

 

 

Dr. Rebecca Muckelbauer

Dr. Rebecca Muckelbauer

für ihre Doktorarbeit

„Overweight Prevention through the Modification of Beverage Consumption in Elementary School Children“
(Universität Bonn, Prof. Dr. Michael J. Lentze)

Zusammenfassung der Arbeit

Örtliche Gruppen

  Gruppen anzeigen ...

 

© BerufsVerband Oecotrophologie e.V. (VDOE)