Sie sind hier: Start / Studium, Praktikum, Beruf

Oecotrophologen im QM der Lebensmittelindustrie

Anforderungen & Weiterbildungsdarf

Die Lebensmittelwirtschaft sucht sie händeringend: Oecotrophologen, Haushalts-, Ernährungs- oder Lebensmittelwissenschaftler für das Qualitätsmanagement. So behauptet der Tätigkeitsbereich QM/QS seit Jahren seinen Spitzenplatz unter den TOP TEN der Stellenanzeigen für die Berufsgruppe (siehe aktuelle Auswertung Stellenmarkt). Ein Ende der Entwicklung ist nicht in Sicht, im Gegenteil – die Zahl der Ausschreibungen steigt weiter. Offensichtlich haben die Unternehmen erkannt, dass Oecotrophologen gute fachliche Voraussetzungen für interdisziplinäres Arbeiten sowie Managementqualitäten mitbringen. Um seine Mitglieder optimal auf die vielfältigen Aufgaben des Berufsfeldes vorzubereiten, bietet der VDOE in Kooperation mit der HS Geisenheim University eine Weiterbildung zum Food Safety Manager / Auditor für Lebensmittelsicherheit an.

Lebensmittelsicherheit und -qualität stehen im Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit

Aufgaben des Qualitätsmanagers: Auch Risiko- und Krisenmanagement

VDOE-Weiterbildung: „Food Safety Manager“ vermittelt wichtige Kompetenzen

Was bietet die Weiterbildung „Food Safety Manager“ im Vergleich zu anderen Angeboten?

Info-Flyer zum Download

Lesenswert:
QM/QS – Food Safety Manager: Der Kurs hat sich mehr als gelohnt
(Artikel erschienen in der VDOE-Verbandszeitschrift POSITION 4/2015)

QM/QS
Viele Zukunftsjob mit Perspektive
Janina Masberg über das Berufsfeld
Beitrag aus der VDOE-POSITION Nr 3.2014

 

 

Lebensmittelsicherheit und -qualität stehen im Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit

Aufgrund immer wieder auftretender Skandale erfahren Lebensmittel bzw. lebensmittelproduzierende Unternehmen seit den 1990er Jahren eine wachsende kritische Aufmerksamkeit, die bereits mit dem BSE-Skandal ihren ersten medialen Höhepunkt hatte. Das große öffentliche Interesse an diesen Fällen zog erstmals weitreichende rechtliche und organisatorische Veränderungen in der gesamten EU nach sich. Die seit dem stetig gestiegenen Ansprüche an eine sichere Herstellung und die Qualität der Lebensmittel bedingen einen hohen Sicherungs- und Kontrollbedarf, dem Industrie und Handel durch die Entwicklung eigener Vorgaben Rechnung tragen. So entstanden verschiedene Qualitäts- und Sicherungsstandards (wie z.B. IFS oder GLOBALGAP), deren Erfüllung inzwischen als Standardvoraussetzung bei der Produktion von Lebensmitteln gefordert wird. Darüber hinaus sind heute auch die ökologische Verträglichkeit, die Sozialverträglichkeit und damit die Nachhaltigkeit, wichtige Aspekte für die Beurteilung der Lebensmittelqualität, welche ebenso umgesetzt und kontrolliert werden müssen.

Was gehört zu den Aufgaben des Qualitätsmanagers?

Das Aufgabenfeld eines Qualitätsmanagers in der Lebensmittelindustrie ist meist nicht mehr nur auf das Qualitätsmanagement im herkömmlichen Sinn, also beispielsweise den Aufbau und die Pflege der Systeme inklusive der Dokumente und Audits bzw. Zertifizierungen sowie das Hygienemanagement und das HACCP, beschränkt. Auch Risiko- und Krisenmanagement gehören oftmals zu den Tätigkeiten. So entwickelt der Qualitätsmanager im Rahmen des präventiv ausgerichteten Risikomanagements heute auch Szenarien, die im klassischen Sinne keine Gesundheitsgefahr darstellen, aber trotzdem Gefahren hinsichtlich des Images bzw. der Reputation für das Unternehmen bergen. So können auch emotional aufgeladene Themen wie z.B. das Tierwohl oder gentechnisch veränderte Organismen schnell negative wirtschaftliche Folgen für das Unternehmen haben.
Über das  Krisenmanagement führen Qualitätsmanager organisatorisch und fachlich die Fäden zusammen und erstellen Entscheidungsvorlagen für die Entscheidungsträger. In Klein- und Mittelständischen Unternehmen bedeutet dies in der Regel auch, dass sie kommunikative Aufgaben, wie die Erstellung von Statements für B2B-Kunden und die Öffentlichkeit übernehmen. Zudem sind sie oft für den Aufbau eines Nachhaltigkeitskonzeptes sowie die Prüfung von „nachhaltigen“ Aspekten bei der Warenbeschaffung zuständig.

VDOE-Weiterbildung zum „Food Safety Manager“ vermittelt wichtige Kompetenzen

Um interessierte Studierende und Absolventen möglichst umfassend für das Berufsfeld QM/QS in der Lebensmittelindustrie zu qualifizieren und gezielt auf die tägliche Arbeitspraxis vorzubereiten, kooperiert der VDOE mit der Hochschule Geisenheim University. Eine sechsmonatige Weiterbildung zum Food Safety Manager vermittelt alle notwendigen Inhalte von HACCP über Risiko- und Krisenmanagement bis hin zur Durchführung von internen und externen Audits. Die Weiterbildung schließt mit einem Zertifikat ab, das die erworbene Zusatzqualifikation dokumentiert.

Vorteile der Ausbildung „Food Safety Manager“

Im Vergleich zu anderen QM/QS-Aus- und Weiterbildungen – beispielsweise von Hochschulen, vom TÜV oder Update-Veranstaltungen der Branche – kann die Weiterbildung „Food Safety Manager“ deutlich umfassender und gezielter auf die Aufgabenfülle der industriellen täglichen Praxis vorbereiten. Über das klassische Handwerkszeug des Qualitätsmanagements hinaus, werden auch der Umgang mit Zertifizierungen, Werkzeuge für das Risiko- und Krisenmanagement sowie Nachhaltigkeitsaspekte in der Lebensmittelindustrie thematisiert. Von den komplexen Inhalten des Weiterbildungsangebots können sowohl Einsteiger als auch Berufserfahrene profitieren.

Führende Vertreter der jeweiligen Arbeitsbereiche vermitteln in sechs zweitägigen praxisorientierten Seminaren die notwendigen Kompetenzen. Gelehrt und gelernt wird  vor Ort in Kleingruppen mit maximal 12 Teilnehmern. Zusätzlich gibt es Selbstlernphasen mit E-Learning Materialien. Die Teilnehmer werden durch die Hochschule Geisenheim intensiv betreut, auch außerhalb der regulären Schulungstermine. Online-Angebote fördern die Vernetzung unter den Teilnehmern. Eine umfangreiche Auswahl an Fachliteratur mit Zugriff auf die Datenbanken der Hochschulbibliothek steht zur Verfügung.

VDOE-Mitglieder erhalten rund 30 Prozent Rabatt auf die Teilnehmergebühr. Sie zahlen 4.200 EUR statt 5.800 EUR zzgl. MwSt..  

Damit ist die Weiterbildung zum Food Safety Manager nicht nur inhaltlich, sondern auch preislich deutlich attraktiver als vergleichbare Angebote auf dem Markt.

Zur Anmeldung

Örtliche Gruppen

  Gruppen anzeigen ...

Fakten: Food Saftey Manager

  • Passgenaue Weiterbildung zum gefragten Berufsbild "QM/QS"
  • Praxisorientiert & Wissenschaftlich basiert
  • E-Learning & Präsenzphasen
  • 30 Prozent Rabatt für VDOE-Mitglieder

Direkt zur Anmeldung

BerufsBilder: QM-Manager

QM-Manager in der Ernährungsindustrie

Dr. Kay Augustin
QA Manager, Roche Pharma AG

Praktikumsangebote

Zahlreichen Firmen und Institutionen bieten einen Praktikumsplatz in diesem Bereich an. Unsere Übersicht zeigt, wo man als Studierender Erfahrungen sammeln kann.

Zur Übersicht

QM/QS-Netzwerk

Fachliche Plattform im VDOE für alle im QM/QS tätigen Oecotrophologen, Haushalts-, Ernährungs,- und Lebensmittelwissenschaftler.

Mehr

VDOE Stellen-Service

© picturia - Fotolia.com Foto Stellensuche
© picturia - Fotolia.com

Stellenanzeigen für Oecotrophologen, Ernährungs- und Haushalts-wissenschaftler im VDOE-
Intranet und -Job-Newsletter.

Weiter...

Ihre Ansprechpartnerin (Konzeption):

Christine Kalthoff, Referentin Weiterbildung

Christine Kalthoff
Referentin Weiterbildung

Kontakt

 

© BerufsVerband Oecotrophologie e.V. (VDOE)