Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e.V.

Im Jahre 1974 haben sich in Stuttgart Eltern zöliakiekranker Kinder zu einer Selbsthilfeorganisation zusammengeschlossen, um den Schwierigkeiten im Zöliakie Alltag gemeinsam sicherer, schneller und wirksamer begegnen zu können. 

Der ausschließlich gemeinnützig tätige Verein hat das Ziel, an Zöliakie/Sprue erkrankten Personen und Dermatitis herpetiformis Duhring-Patienten, die ebenfalls eine glutenfreie Kost benötigen, zu helfen.

Diese Hilfe umfasst das gesundheitliche, erzieherische, berufliche, soziale und wirtschaftliche Wohl der Betroffenen. Dazu gehört auch die Vertretung in der Öffentlichkeit; der Erfahrungsaustausch der Betroffenen untereinander. Eine wichtige Hilfe ist auch die jährlich überarbeitete Aufstellung glutenfreier Lebens- und Arzneimittel, die allen Mitgliedern am Anfang jeden Jahres zugestellt werden.  

Um dem einzelnen Mitglied das Gefühl zu geben "ich bin nicht allein" wurden schon von Anfang an regionale Gesprächsgruppen gegründet die von den Kontaktpersonen geleitet werden.  

Die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft hat bundesweit ca. 42.000 Mitglieder und über 200 regionale Gesprächsgruppen.

Die Vorstandsmitglieder sind Eltern zöliakiekranker Kinder oder Sprue-Betroffene die alle ehrenamtlich arbeiten. Ihnen steht für medizinische Fragen der „ärztliche“ Beirat und für alle nicht spezifisch medizinischen Fragen der „wissenschaftliche“ Beirat der Gesellschaft beratend zur Seite.

Internet:

www.dzg-online.de

 

(Für die Darstellung unserer korporativen Mitglieder übernimmt der VDOE keine inhaltliche Verantwortung.)

Örtliche Gruppen

  Gruppen anzeigen ...

 

© BerufsVerband Oecotrophologie e.V. (VDOE)