Verband der Diabetes-Beratung- und Schulungsberufe in Deutschland e.V.

Der Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland e.V. (VDBD) vertritt als Berufsverband die Interessen seiner derzeit rd. 3.950 Mitglieder gegenüber Politik, Kooperationspartnern und in der Öffentlichkeit und sichert die kontinuierliche fachliche Fortbildung in Bezug auf das Krankheitsbild Diabetes mellitus und seiner assoziierten Erkrankungen.


Ziel des Berufsverbandes ist es, das Berufsbild der Diabetesberatung in Zeiten von Digitalisierung weiterzuentwickeln und angesichts von Fachkräftemangel und demographischem Wandel zukunftsfähig zu gestalten. Zu dem breiten Aufgabenspektrum einer Diabetesberaterin gehören u.a. Anamnese diabetesbezogener Daten, Schulung und Begleitung von Patienten und deren Beratung nach aktuellen wissenschaftlichen Standards. Somit ermöglichen Diabetesberaterinnen informierte, gemeinsame Entscheidungen mit dem Patienten, wie sie in medizinischen Leitlinien und dem Patientenrechte-Gesetz gefordert werden.


2016 gründete der VDBD die VDBD AKADEMIE GmbH als professionelle Plattform für Fortbildung und Zertifizierung aus. Die VDBD AKADEMIE bietet einerseits qualitätsgesicherte Präsenzseminare und Online-Fortbildungen für alle Diabetesfachkräfte. Andererseits gewährleistet die VDBD AKADEMIE im Auftrag des VDBD die Zertifizierung von Fortbildungen von Drittanbietern und dient als zentrale Anlaufstelle für die Vergabe von Fortbildungspunkten für Diabetesfachkräfte. Ab 2020 überprüft sie die Erfüllung der Fortbildungspflicht für Diabetesassistentinnen DDG und Diabetesberaterinnen DDG im Auftrag der medizinisch-wissenschaftlichen Fachgesellschaft DDG.

Weitere Informationen unter: www.vdbd-akademie.de

Örtliche Gruppen

  Gruppen anzeigen ...

 

© BerufsVerband Oecotrophologie e.V. (VDOE)