Aus der Praxis für die Praxis

Im stillen Kämmerchen vor sich hinforschen bringt Frauen nicht weiter. Sie müssen sich vernetzen. Foto: Dagmar Stumpf
Im stillen Kämmerchen vor sich hinforschen bringt Frauen nicht weiter. Sie müssen sich vernetzen. Foto: Dagmar Stumpf

3. Adipositas-Netzwerktreffen in Frankfurt

Erschienen in der VDOE POSITION 2/2008 

Anfang März trafen sich 17 Mitglieder des VDOE-Netzwerkes Adipositas in Frankfurt am Main. Das Motto der Veranstaltung lautete: "Aus der Praxis für die Praxis". Der Schwerpunkt lag auf Fallbesprechungen nach der Methode "Evolving Case" und dem kollegialen Austausch.

Organisatorin Dagmar Stumpf, Mitglied des VDOE-Arbeitskreises Adipositas, begrüßte in Vertretung für Dr. Stefanie Gerlach, Leiterin des Arbeitskreises, die Teilnehmer. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde übernahm Gisela Ullrich, ebenfalls Mitglied des VDOE-Arbeitskreises Adipositas, die Leitung und Moderation des kollegialen Austausches "Aus der Praxis für die Praxis". In einer Einführung erläuterte sie die Methode "Evolving Case" zur Besprechung von Fallbeispielen: Mit dieser Methode werden anhand von Fallbeispielen Lösungsansätze und Handlungsempfehlungen für die Beratungspraxis erarbeitet. Dabei wechseln Arbeitsphasen in Kleingruppen mit Berichten im Plenum so lange, bis das konkrete Beispiel bis zum Ende durchgesprochen ist und ausreichend Lösungsansätze erarbeitet sind.

Lösungen für die Praxis

Die Teilnehmer bearbeiteten zwei aktuelle Fallbeispiele aus ihrem Kreis intensiv. Schnell erlebten sie die Komplexität der Ernährungsberatung im Bereich Adipositas, mit der alle im Beratungsalltag immer wieder konfrontiert sind. In engagierten Diskussionen erarbeiteten die Kollegen verschiedene lösungsorientierte Ideen für die weitere Beratung, die nicht nur für die konkreten Fallbeispiele, sondern auch für die eigene Beratungstätigkeit Lösungsansätze aufzeigen.

Gisela Ullrich als Moderation und die offene, wertschätzende Atmosphäre trugen dazu bei, dass diese Arbeitsphase von allen Teilnehmern sehr geschätzt und nur ungern beendet wurde.

Neues aus der DAG-Politik

Dr. Gabriele Geurtzen, VDOE-Vorstandsmitglied, berichtete anschließend über Aktuelles aus Vorstand und Geschäftsstelle. Dagmar Stumpf informierte über die Deutsche Adipositas-Gesellschaft (DAG) und deren neu gewählten Vorstand. Von den Anwesenden wurden einstimmig weitere Netzwerktreffen und der kollegiale Austausch gewünscht. Das nächste Treffen ist für den 7. Februar 2009 wieder in der Hessenmetropole geplant. Die Organisation übernehmen Andrea von Schenk und Dr. Nicole Schmidt-Bodensohn.

Antonia Wiedekind, Landau

Örtliche Gruppen

  Gruppen anzeigen ...

 

© BerufsVerband Oecotrophologie e.V. (VDOE)