ÖG Berlin/Brandenburg: Die Initiative ü6 ist nachgefragt

Termin der ÖG Berlin/Brandenburg am 5. Juni 2018

(31.07.18) 

Das dritte Treffen der in Berlin und Brandenburg im Berufsverband VDOE e.V. organisierten Berufskolleginnen fand diesmal in der Geschäftsstelle der Barmer statt. Die "Initiative ü6 – gesund – essen – lernen" wurde von der Projektleiterin Dr. Dorle Grünewald-Funk und ihrer Mitarbeiterin Daniela Hähre vorgestellt. Die Veranstaltung war mit über 20 Kolleginnen sehr gut besucht. Einleitend betonte der Pressesprecher der Barmer Berlin-Brandenburg Markus Heckmann, wie gut das Projekt in die Ausführung des Präventionsgesetzes passt. Dorle Grünewald-Funk und Daniela Hähre stellten abwechslungsreich ihre Arbeit in der Initiative ü6 dar. Das gesunde Aufwachsen von Kindern über sechs Jahren steht im Mittelpunkt des Projektes für gesundheitsfördernde Ernährung und Ernährungsbildung in Schulhorten. Es ist ein Multiplikatoren Projekt und richtet sich in erster Linie an die MitarbeiterInnen der Schulhorte. Es beteiligen sich drei Berliner Schulhorte (in Berlin ergänzende Förderung und Betreuung eFöB genannt). Die Ausgangslage ist, dass alle Berliner Grundschulen ein Schulessen anbieten, das den Senatsvorgaben für die Schulverpflegung entsprechen muss. Das bedeutet, dass die Schulen mit dem Mittagessen, u.a. den DGE Qualitätsstandard für die Schulverpflegung umsetzen müssen. Die Erzieherteams der Schulhorte begleiten die Kinder bei den Mahlzeiten und haben damit vielfältige pädagogische Möglichkeiten. Ziel der Initiative ü6 ist es, die Schulhorte so weiterzuentwickeln, dass gesunde Ernährung selbstverständlich ist und mit Ernährungsbildungsaktivitäten verknüpft wird. In dem Modellprojekt soll ein bundesweit anwendbares Coachingverfahren für die Mitarbeiterteam von Schulhorten erprobt werden. Das Pilotprojekt wird wissenschaftlich evaluiert und läuft noch bis 2020. Nach der ausführlichen Projektvorstellung erfolgte ein lebhafter Austausch der TeilnehmerInnen über Schulessen, den DGE Qualitätsstandard und die Berliner Senatsvorgaben. Die Veranstaltung nahm einen netten Ausklang im Biergarten einer spanischen Bodega um die Ecke.

Bericht: Daniela Hähre, Initiative ü6

Weitere Meldungen in dieser Kategorie:

ÖG Berlin / Brandenburg: "Lebensmittelkonsum und Nährstoffaufnahme von Kindern und Jugendlichen in Deutschland, Ergebnisse aus EsKiMo II"

(11.04.2019) 

Zwischen zwei Berliner Stammtischen hat sich die ÖG...

 Weiter ...

ÖG Berlin/Brandenburg: Berliner Therapeuten vernetzen sich

(04.07.2018) 

Anfang Mai 2018 trafen sich im Beisein von...

 Weiter ...

ÖG-Leitertreffen 2018 in Dresden

(23.05.2018) 

Vom 20. bis 21. April 2018 fand das diesjährige...

 Weiter ...

Die ÖG Berlin bei ihrem ersten Treffen im Jahr 2018
ÖG Berlin/Brandenburg: Ernährung 2.0 bei Coca-Cola

(15.05.2018) 

In kleiner Runde und zu Beginn des Jahres 2018 trafen wir...

 Weiter ...

ÖG Berlin/Brandenburg: Milch mit Uckermärker Luft

(09.11.2017) 

Ein Besuch bei der Hemme Molkerei in der Uckermark...

 Weiter ...

ÖG Berlin/Brandenburg: Zeit für Diderot

(06.11.2017) 

Zum Thema "Welche Relevanz hat Nachhaltigkeit...

 Weiter ...

ÖG Berlin / Brandenburg: Wir in der ÖG Berlin - Tätigkeitsfelder, Branchen und Arbeitgeber

(25.04.2017) 

Das Jahr der örtlichen Gruppe des VDOE in...

 Weiter ...

ÖG Berlin / Brandenburg: Kochen im KIMBAexpress

(07.12.2016) 

Der erste Besuch der Berliner Tafel e.V. hat den...

 Weiter ...

ÖG Berlin / Brandenburg: Wie viel Protein essen wir eigentlich?

(28.06.2016) 

Ende April 2016 trafen wir uns im Rahmen des...

 Weiter ...

ÖG Berlin / Brandenburg: Ein Tafelbesuch

(01.02.2016) 

Wie und Wo arbeitet die Berliner Tafel e.V. ? Das...

 Weiter ...
1 bis 10 von 22
« Erste « zurück | 1 2 3 | vor » Letzte »

Örtliche Gruppen

  Gruppen anzeigen ...

 

© BerufsVerband Oecotrophologie e.V. (VDOE)