Der Detox Trend – Sinn oder Unsinn?!

VDOEregional Frankfurt am Main

(07.02.20) 

Detox ist in aller Munde: 270.000.000 Treffer zeigt die Suchmaschine Google dazu an. Diverse Zeitschriften, Blogs und Lebensmitteleinzelhändler bewerben Produkte und Kuren. Detox ist die Abkürzung für Detoxifikation und bedeutet Entgiftung. Aber Entgiftung wovon? Laut Detox-Anhängern sammeln sich Schlacken und Giftstoffe mit der Zeit im Körper an. Diese sollen u.a. zu Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Konzentrationsverlust oder auch Gewichtszunahmen führen. Folglich scheint es, als seien Detox-Kuren und Produkte wahre Allheilmittel, die Pestizide, Bakterien, Medikamente und Schwermetalle binden und gleichzeitig für seidiges Haar, schöne Haut und einen ausgeglichenen pH-Wert sorgen – jedenfalls soweit man Detox-Fans Glauben schenken darf. Doch können derartige Kuren und Produkte tatsächlich diese vielfältigen Versprechen halten? Hinzukommt, dass jeder Anbieter andere Produkte und Programme verkaufen möchte. Die Regionale Gruppe Frankfurt traf sich im Januar um sich über den „Detox-Trend - Sinn oder Unsinn?!“ Gedanken zu machen . Referentin Laura Weber brachte den Teilnehmern das Thema in einem kurzen Vortrag sehr gut näher. Sie stellte vor allem klar, dass der Körper selbst ein bewährtes Entgiftungssystem hat und somit gut für sich selbst sorgen kann. In der anschließenden Diskussion wurden sich die Anwesenden schnell einig, dass Detox nur teuer und wenig sinnvoll sei. Einzig beim Thema „Säure-Basen-Fasten“ wurde angezweifelt, ob dies wirklich ins Thema hineingehört. Da es hier in erster Linie um eine verbesserte Lebensmittelauswahl geht, kann das Fasten durchaus positive Effekte haben. Klar ist aber auch: sobald teure Pülverchen und Tabletten ein solches Fasten begleiten, sollte sich jeder fragen, ob dies wirklich notwendig ist oder nur Geldmacherei. Letztlich gibt es keine wissenschaftlichen Studien, die die gesundheitsfördernde Wirkung von Detox bestätigen. Somit sollte jeder davon Abstand halten und sich lieber mit einem gesunden Lebensstil auseinandersetzen.

Weitere Meldungen in dieser Kategorie:

ÖG Frankfurt am Main: „Aktuelle Rekrutierungspraktiken von Unternehmen“ – Vortrag von Karriereberaterin

(28.06.2019) 

Am 16. Mai informierte uns Aila Kruska, Oecotrophologin und...

 Weiter ...

ÖG-Leitertreffen 2018 in Dresden

(23.05.2018) 

Vom 20. bis 21. April 2018 fand das diesjährige...

 Weiter ...

ÖG Frankfurt: Unser täglich Brot – Was steckt dahinter?

(24.04.2017) 

Was ist außer den Grundzutaten wie Mehl, Wasser, Salz, Hefe...

 Weiter ...

ÖG Frankfurt: Mit dem „Karriere Navigator“ zum Traumjob

(30.07.2010) 

Erschienen in der VDOE POSITION 3/2010

 Weiter ...

Örtliche Gruppen

  Gruppen anzeigen ...

 

© BerufsVerband Oecotrophologie e.V. (VDOE)