Laborwerte in der Ernährungsmedizin

Am 18.9.19 haben 16 Ernährungsfachkräfte das Angebot der örtlichen Gruppe Stuttgart wahrgenommen, sich über den Bereich Laborwerte zu informieren.

Dr. Glaser – Facharzt für Allgmeinmedizin, Diabetologie und Ernährungsmedizin

(10.10.19) 

Dr. Glaser ist Facharzt für Allgemeinmedizin, Diabetologie und Ernährungsmedizin, niedergelassen in eigener Praxis in Esslingen am Neckar.
Viele Fachkräfte kennen die Situation nur zu gut. Der Patient kommt zur Beratung, denkt es wurde alles untersucht oder bringt eine Menge  von Laborwerten mit. Oft kommt es zu Kommunikationsproblemen zwischen Arzt und Patient. Der Patient versteht unter einem großen  Blutbild meist etwas ganz anderes als der Arzt. Dr. Glaser hat dies eindrücklich an Hand von Beispielen erläutert.
Eine entscheidende Frage ist auch, wie man mit Laborwerten außerhalb des Referenzbereichs umgeht. Ein rot markierter Wert ist aber nicht immer gleichbedeutend einer Diagnosestellung mit daraus folgender Behandlungsbedürftigkeit. Es macht auch keinen Sinn,  wahllos alle Laborparameter zu analysieren. Bei der Wahl der Parameter möchte man einen Verdacht bestätigt oder ausgeschlossen haben, um den Patienten gut therapieren zu können.
Im weiteren Verlauf wurde auf folgende Laborparameter bzw. Krankheitsbilder eingegangen:
Über-und Unterfunktion der Schilddrüse (Bedeutung des TSH), Diabetes mellitus (Hba1c und OGTT), Fettstoffwechselstörungen (Cholesterin, LDL,HDL und TRG), Gicht, Eisenmangel (hier wurde besonders Wert auf die Ursachenforschung gelegt), Leber- und Nierenwerte, Eiweißmangel, Pankreatitis, sowie die Autoimmunerkrankungen Rheuma und Zöliakie.
Alle Krankheitsbilder wurden mit zahlreichen Beispielen aus der Praxis untermalt.
Um die Patienten möglichst umfassend betreuen zu können ist eine gute Kommunikation zwischen Arzt und Ernährungsfachkraft wichtig.
Viele Fragen haben gezeigt, dass Laborwerte ein wichtiger Bereich in der Beratung sind. Vielen Dank an Dr. Glaser für diesen Einblick.

Weitere Meldungen in dieser Kategorie:

ÖG Stuttgart: Workshop „Stimme und Körpersprache“

(20.05.2019) 

Ein regnerischer Mittwochnachmittag bot beste...

 Weiter ...

ÖG Stuttgart: Hagenauer Hof – Eier aus Baden-Württemberg

(29.04.2019) 

Die örtliche Gruppe des VDOE traf sich am 20.3.19...

 Weiter ...

ÖG Stuttgart: Zöliakie - Diagnostik und Beratung

(18.12.2018) 

Am 21.11. folgten 10 VDOE-Mitglieder der Einladung der...

 Weiter ...

„In aller Munde“ – ÖG Stuttgart besucht Ausstellung zu Aspekten der Esskultur.
ÖG Stuttgart: In aller Munde – Aspekte unserer Esskultur

(30.09.2018) 

Seit Jahrhunderten stellt das Essen ein Grundbedürfnis für...

 Weiter ...

ÖG-Leitertreffen 2018 in Dresden

(23.05.2018) 

Vom 20. bis 21. April 2018 fand das diesjährige...

 Weiter ...

ÖG Stuttgart: Vortrag über Adipositaschirurgie

(12.10.2017) 

Operation bei Adipositas? Ernährungsberatung und...

 Weiter ...

ÖG Stuttgart: Besuch bei EatHealthy

(29.05.2017) 

Eathealthy – ein Blick hinter die Kulissen<br...

 Weiter ...

ÖG Stuttgart: Besuch der Soderausstellung zur japanischen Esskultur

(19.04.2017) 

Oishii! – Essen in Japan

 Weiter ...

ÖG Stuttgart: Besuch bei BioTeSys – Studienzentrum in Esslingen

(19.04.2017) 

Am 22. März um 15.00 Uhr  traf sich die Örtliche...

 Weiter ...

ÖG Stuttgart: Hauswirtschaftsmanagement - die Herausforderung für Oecotrophologen

(16.03.2016) 

Mitte März 2016 unternahm die ÖG Stuttgart eine Exkursion...

 Weiter ...
1 bis 10 von 16
« Erste « zurück | 1 2 | vor » Letzte »

Örtliche Gruppen

  Gruppen anzeigen ...

 

© BerufsVerband Oecotrophologie e.V. (VDOE)