Förderpreise und Stipendien

Haben Sie Ihre Diplom,- Doktor- oder Masterarbeit beendet? Oder einen interessanten journalistischen Beitrag verfasst? Oder in eine andere wissenschaftliche Veröffentlichung viel Arbeit gesteckt? Warum damit nicht noch mehr Lorbeeren oder gar Bares verdienen? Förder- und Wissenschaftspreise machen es möglich. Unsere Übersicht zeigt aktuelle und interessante Ausschreibungen für Oecotrophologen, Haushalts- und Ernährungswissenschaftler.

Achtung Unternehmen und Stiftungen: Wenn Sie Interesse haben, dass Ihre Ausschreibung hier erscheint, nehmen Sie bitte Kontakt mit der VDOE-Geschäftsstelle auf.

 

Förderpreise und Stipendien:

DGIM: „Digitale Medizin“

Health Media Award

Gesundheitspreis 2019 der Stiftung Rufzeichen Gesundheit!

Stockmeyer Nachwuchspreis 2019

MeinAllergiePortal Digital Health Heroes-Award 2019

Medienpreise 2019 der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG)

DGEM-DGfN-Forschungsstipendium 2019

S&F-Förderpreis für Innovatives Verpflegungsmanagement

Axel-Bohl-Preis für Nachwuchskräfte

Bundespreis Verbraucherschutz

Master-Stipendium der Verbindungsstelle Landwirtschaft-Industrie e. V.

Adipositas-Forschungspreis der DAG 2019

Der vdek-Zukunftspreis 2019

Versorgungspreis Kindness for Kids

Förderpreis Pädiatrische Allergologie

Adolf-Windorfer-Preis

Aufstiegsstipendium - Studieren mit Berufserfahrung

Elsa-Neumann-Stipendium - Promotionsförderung - Berlin

Stipendienprogramm der Edmund Rehwinkel-Stiftung

Stand: 20.02.2019

Zum Seitenanfang

DGIM: „Digitale Medizin“

Die fortschreitende Digitalisierung in der Medizin stellt Ärzte, aber auch Patienten, zunehmend vor neue Herausforderungen. Intelligente Krankenhaussysteme, Robotik und „Big Data“ ermöglichen potentiell eine bessere Patientenversorgung. Gleichzeitig steigt die Unsicherheit bezüglich Datensicherheit und Kontrolle über die Verwendung sensibler Daten.Um die öffentliche Diskussion zu fördern, über Vor- und Nachteile „Digitaler Medizin“ aufzuklären und möglichen Ängsten von Patienten zu begegnen, möchte die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM) journalistische Beiträge zu diesem Thema fördern. Sie schreibt nun erstmals für 2019 Medienpreise aus. Die Preise sind insgesamt mit 8.000 Euro dotiert.

Bewerbungsschluss ist der 11. März 2019.

Link zu weiterführenden Informationen

Health Media Award

Bereits zum 10. Mal wird in diesem Jahr der Health Media Award an herausragende Projekte aus dem Bereich der Gesundheitskommunikation verliehen. Bewerben können sich Unternehmen, Verbände und Agenturen in 20 klassischen Kategorien wie Imagewerbung, Anzeigenkampagne und Social Media und 10 Spezialkategorien wie Kommunikation in Sachen "Charity" oder "Konzepte/Projekte & Ideen". 

Bewerbungsschluss ist der 1. August 2019.

Link zu weiterführenden Informationen

Gesundheitspreis 2019 der Stiftung Rufzeichen Gesundheit!

Der Gesundheitspreis der Stiftung RUFZEICHEN GESUNDHEIT! ist mit 25.000 Euro dotiert und wird für herausragende Leistungen und Projekte im deutschen Gesundheitswesen vergeben, die sich dem Problemfeld des Metabolischen Syndroms widmen. Bewerben können sich Einzelpersonen, Gruppen oder Institutionen, die sich in ihrer Arbeit mit der Vorsorge und/oder der Behandlung des Metabolischen Syndroms beschäftigen. Eine auszeichnungswürdige Leistung muss einen wissenschaftlichen Ansatz aufweisen und praxisorientiert sein. Sie soll Modellcharakter besziten und zeitlich aktuell sein. Im Fokus sollten Prävention, Diagnostik, Therapie oder Nachsorge von Patienten mit Krankheiten aus dem Problemfeld des Metabolischen Syndroms stehen.

Einsendeschluss ist der 30.06.2019.

Link zu weiterführenden Informationen

Stockmeyer Nachwuchspreis 2019

Zur Förderung junger Nachwuchswissenschaftler vergibt die Heinrich-Stockmeyer-Stiftung den "Stockmeyer Nachwuchspreis". Dieser richtet sich an Wissenschaftler/-innen sowie Mitglieder wissenschaftlicher Institutionen, Fachgesellschaften, Behörden und Wissenschaftsredaktionen, die im In- und Ausland tätig sind. Die eingereichten Bachelor- und Masterarbeiten sollten nicht älter als zwei Jahre sein und einen hohen Anwendungs- und Praxisbezug sowie eigene Forschungsergebnisse aufweisen. Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert.

Einreichungsfrist: 31. März 2019

Link zu weiterführenden Informationen

MeinAllergiePortal Digital Health Heroes-Award 2019

Mit dem Digital Health Heroes-Award prämiert MeinAllergie-Portal auch in 2019 wieder besonders gelungene Kommunikationsangebote zu Allergien und sowohl allergisch bedingen als auch nicht-allergisch bedingten Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Dabei liegt der Fokus auf der Kommunikation im Internet bzw. in digitaler Form. Angesprochen sind Pharmaunternehmen, Lebensmittelhersteller und Hersteller hilfreicher Produkte für Menschen mit Allergien und Intoleranzen genauso wie entsprechende Selbsthilfegruppen, Blogger, Einrichtungen und Initiativen.

Einsendeschluss ist der 1. April 2019

Link zu weiterführenden Informationen

Medienpreise 2019 der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG)

Um das Wissen über den Umgang mit Diabetes, Diagnostik und Behandlung in der Bevölkerung zu vergrößern, schreibt die Deutsche Diabetes Gesellschaft zum wiederholten Mal die DDG Medienpreise in vier Kategorien aus. Bewerben können sich Journalistinnen und Journalisten, denen es in ihren Beiträgen gelingt über Prävention, Diagnostik und Behandlung von Diabetes Typ 1 und Diabetes Typ 2 verständlich zu berichten. Die Preise werden in den Kategorien „Text“ (Artikel der Tages- und Wochenpresse, aus Zeitschriften sowie im Internet veröffentlichte Text-Beiträge), „Hörfunk“, „Fernsehen“ und „Online Sonderpreis“ vergeben. Für letztere können Websites, Blogs und/oder Videos eingereicht werden.

Einsendeschluss ist der 31. Juli 2019.

Link zu weiterführenden Informationen.

DGEM-DGfN-Forschungsstipendium 2019

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin e.V. (DGEM) und die Deutsche Gesellschaft für Nephrologie e.V. (DGfN) schreiben auch für 2019 das DGEM-DGfN-Forschungsstipendium zur Förderung spezifischer ernährungsmedizinischer Projekte bei Nierenkrankheiten aus. Für das Stipendium können sich ForscherInnen in Deutschland bewerben.

Einsendeschluss ist der 15. Mai 2019.

Link zu weiterführenden Informationen

S&F-Förderpreis für Innovatives Verpflegungsmanagement

Der S&F-Förderpreis wird für besondere betriebliche oder wissenschaftliche Leistungen zur nachhaltigen und zukunftsfähigen Verpflegung vergeben. Teilnahmeberechtigt ist jede Person aus der Verpflegungsbranche sowie Schüler und Studierende aus  Fach-/Hochschulen. Die  Einsendungen können sich sowohl auf einzelne  Projekte, auf Gesamt-Betriebsleistungen („Best-Practice-Beispiele“) als auch auf wissenschaftliche Arbeiten (Projekt-, Bachelor-, Master-, Diplom-oder Doktorarbeiten) beziehen. Neben Einzelpersonen sind auch Personengruppen (Teams) teilnahmeberechtigt.

Bewerbungsschluss ist der 31. August 2019

Link zu weiterführenden Informationen

Axel-Bohl-Preis für Nachwuchskräfte

Das Deutsche Institut für Gemeinschaftsgastronomie e.V. (DIG) lädt Nachwuchskräfte erneut ein, am Axel-Bohl-Preis teilzunehmen.

Der Axel-Bohl-Preis richtet sich an Nachwuchstalente bis 30 Jahre, die mit ihren Ideen der Branche neue Impulse geben. Ob ernährungswissenschaftliche, ökonomische, technologische oder hygienische Ansätze – gefragt sind zukunftsweisende und tragfähige Ideen für alle Bereiche der Gemeinschaftsgastronomie, also Betriebsgastronomie, Schulverpflegung, Krankenhaus oder Pflegeheime. Die Einsendungen können aus der betrieblichen Praxis stammen oder im Rahmen einer Projekt- oder Diplomarbeit entstanden sein.

Einsendeschluss ist voraussichtlich Juni 2019

Link zu weiterführenden Informationen

Bundespreis Verbraucherschutz

Mit dem Bundespreis Verbraucherschutz ehrt die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz herausragendes Engagement von Vorreitern sowie besonders erfolgreiche Projekte für die Stärkung von Verbraucherinteressen.

Schirmherrin des diesjährigen Bundespreis Verbraucherschutz 2019 ist Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Dr. Katarina Barley

Mit dem Bundespreis Verbraucherschutz zeichnet die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz Personen der Zivilgesellschaft, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien für ihr herausragendes Engagement sowie besonders erfolgreiche Projekte im Verbraucherschutz aus. 

Der Bundespreis Verbraucherschutz wird in der Kategorie „Projekt des Verbraucherschutzes“ an eine Organisation vergeben, die Verbraucherschutz in einem besonders erfolgreichen Projekt, einer Initiative oder einer Maßnahme umgesetzt hat.

Einreichungsfrist ist der 15. April 2019

Link mit weiteren Informationen

Master-Stipendium der Verbindungsstelle Landwirtschaft-Industrie e. V.

Die Verbindungsstelle Landwirtschaft-Industrie e. V. vergibt dieses Jahr an Masterstudenten der Bereiche Agrar- und Ernährungswissenschaften, zum vierten mal, ein einjähriges Stipendium.

Neben einer finanziellen Unterstützung, monatlich 500 Euro, ermöglicht dir der VLI unteranderem die Teilnahme an Tagungen und Praktika, stellt Kontakte zu Führungskräften her und hilft bei der Themensuche für die Masterarbeit.

Anmeldeschluss ist der 15.06.2019, das Stipendium gilt für das folgende Wintersemester.

Link zu weiterführenden Informationen.

Adipositas-Forschungspreis der DAG 2019

Für herausragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Adipositasforschung verleiht die Deutsche Adipositas-Gesellschaft (DAG) auch in diesem Jahr wieder den DAG-Forschungspreis. Junge Wissenschaftler/innen unter 40 Jahren können sich ab sofort bewerben. Als Beurteilungskriterien werden die bisherigen wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Adipositas Forschung  sowie der wissenschaftliche Werdegang des Bewerbers/ der Bewerberin herangezogen. Berücksichtigt werden herausragende, publizierte sowie zur Publikation eingereichte Forschungsarbeiten zu allen Aspekten der Adipositas.

Bewerbungsfrist ist der 1. Juni 2019

Link zu weiterführenden Informationen

Der vdek-Zukunftspreis 2019

Der Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek) schreibt jährlich einen Zukunftspreis aus. Es werden innovative Ideen aus dem Bereich der Gesundheit gesucht. In diesem Jahr steht das Thema Patientensicherheit im Fokus.

Insgesamt wird ein Preisgeld von 20.000€ ausgelobt. Zur Bewerbung aufgefordert sind Projekte insbesondere aus den Bereichen Prävention, Gesundheitsförderung und medizinische Versorgung.

Einsendeschluss bis einschließlich dem 14.04.2019.

Link zu weiterführenden Informationen

Versorgungspreis Kindness for Kids

Eine Krankheit ist selten, wenn weniger als 5 von 10 000 Menschen betroffen sind. Der Lebensalltag von Betroffenen und Angehörigen ist oft stark eingeschränkt. Um eine seltene Krankheit zu diagnostizieren und zu behandeln, braucht es das Wissen von vielerlei Experten.

Fokus der Preisausschreibung liegt in der Verbesserung der Versorgung für Kinder mit Seltenen Erkrankungen. Das Projekt soll eine wissenschaftliche Studie beinhalten, welche zur Evaluation dient und idealer Weise bei Projektabschluss zu einer Veröffentlichung führt. Folgende Kriterien werden bei der Auswahl beachtet:

  •     Innovativer Ansatz (zur Verbesserung der Versorgung)
  •     Nachhaltige Ausrichtung des Projektes
  •     Ausrichtung auf eine Verbreitung der Versorgungsmethode
  •     Lokale, nationale oder internationale Vernetzung
  •     Wissenschaftlicher Ansatz
  •     Qualifikation der Bewerber

Einreichungsfrist: 30.04.2019

Link zu weiterführenden Informationen

Förderpreis Pädiatrische Allergologie

Die Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin e. V. (GPA) vergibt im jährlichen Turnus den „Förderpreis Pädiatrische Allergologie“, der zusammen mit dem Nestlé Nutrition Institute gestiftet wird. Mit dem Förderpreis sollen Einzelpersonen oder Gruppen ausgezeichnet werden, die sich in herausragender Weise um die Verbesserung der Situation allergiekranker Kinder bemühen.

Bewerbungsschluss ist der 30. Juni eines Kalenderjahres.

Link zu weiteren Informationen

Aufstiegsstipendium - Studieren mit Berufserfahrung

Das Aufstiegsstipendium unterstützt Berufserfahrene bei der Durchführung eines ersten akademischen Hochschulstudiums.

Das Stipendium ist ein Programm der Begabtenförderung und unterstützt Menschen, die in Ausbildung und Beruf ihr besonderes Talent und Engagement bewiesen haben. Die SBB - Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung führt im Auftrag und mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung die Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten durch und begleitet sie während ihres Studiums.

Link zu weiterführenden Informationen

Elsa-Neumann-Stipendium - Promotionsförderung - Berlin

Auf der Grundlage des Gesetzes zur Förderung des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses "Elsa-Neumann-Stipendium des Landes Berlin" (vormals NaFöG) vom 4. Dezember 2009 vergibt das Land Berlin Promotionsstipendien und Sonderzuwendungen an besonders qualifizierte Nachwuchskräfte für einen Zeitraum bis zu 3 Jahren.

Der nächste Abgabetermin (Ausschlussfrist) der Bewerbungsunterlagen ist der 23. November 2018, 12.00 Uhr (für ein Stipendium ab 01. April 2019).

Fördervoraussetzungen:

  • Nachweis über ein abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Nachweis auf die Vorbereitung einer Promotion
  • über dem Durchschnitt liegende Leistungen
  • ein wissenschaftliches Vorhaben, das einen wichtigen Beitrag zur Forschung erwarten lässt.

Link zu weiterführenden Informationen

Stipendienprogramm der Edmund Rehwinkel-Stiftung

Das Stipendium unterstützt Studierende, die zum Herbst mit einem Masterstudiengang beginnen oder die sich im ersten Semester des Masterstudiums befinden. Ihr Studiengang sollte einen agrar- oder ernährungswissenschaftlichen Schwerpunkt haben und an einer deutschen Hochschule absolviert werden

Stipendiaten der Edmund Rehwinkel-Stiftung erhalten eine zweijährige Förderung, die ausnahmsweise um sechs Monate verlängert werden kann. Das Stipendium umfasst eine Grundförderung von € 3.000,-- pro Jahr, eine Sach- und Reisekostenpauschale von € 750,-- pro Jahr und die Finanzierung von Literatur in Höhe von € 480,-- pro Jahr. Zusätzlich haben sie die Möglichkeit, Seminare zu Themen wie Führungskompetenz, Persönlichkeits- und Methodentraining zu besuchen.

Link zu weiterenführenden Informationen

Örtliche Gruppen

  Gruppen anzeigen ...

OECOTROPHICA-Preis

Der OECOTROPHICA-Preis wird jährlich vom BerufsVerband Oecotrophologie e. V. für herausragende Abschlussarbeiten auf dem Gebiet der Oecotrophologie, Fachrichtung Ernährungswissenschaft, verliehen.
Mehr dazu...

 

© BerufsVerband Oecotrophologie e.V. (VDOE)