Förderpreise und Stipendien

Haben Sie Ihre Diplom,- Doktor- oder Masterarbeit beendet? Oder einen interessanten journalistischen Beitrag verfasst? Oder in eine andere wissenschaftliche Veröffentlichung viel Arbeit gesteckt? Warum damit nicht noch mehr Lorbeeren oder gar Bares verdienen? Förder- und Wissenschaftspreise machen es möglich. Unsere Übersicht zeigt aktuelle und interessante Ausschreibungen für Oecotrophologen, Haushalts- und Ernährungswissenschaftler.

Achtung Unternehmen und Stiftungen: Wenn Sie Interesse haben, dass Ihre Ausschreibung hier erscheint, nehmen Sie bitte Kontakt mit der VDOE-Geschäftsstelle auf.

 

Förderpreise und Stipendien:

Elternkompass - die kostenfreie Stipendienberatung

Health Media Award

DLG-Innovation Award "Junge Ideen"

Gesundheitspreis 2019 der Stiftung Rufzeichen Gesundheit!

Stockmeyer Nachwuchspreis 2019

MeinAllergiePortal Digital Health Heroes-Award 2019

Medienpreise 2019 der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG)

DGEM-DGfN-Forschungsstipendium 2019

DGEM-DGHO-Promotionsstipendium 2019

S&F-Förderpreis für Innovatives Verpflegungsmanagement

Axel-Bohl-Preis für Nachwuchskräfte

Master-Stipendium der Verbindungsstelle Landwirtschaft-Industrie e. V.

Adipositas-Forschungspreis der DAG 2019

Präventionspreis DAG/AGA 2019

Der vdek-Zukunftspreis 2019

Friedrich-Meuser-Forschungspreis

Mukoviszidose e.V. Förderausschreibung 2019

Nachwuchsförderpreise Verbraucherforschung NRW 2020

Oskar-Medizin Preis 2019

Förderpreis Pädiatrische Allergologie

Aufstiegsstipendium - Studieren mit Berufserfahrung

Elsa-Neumann-Stipendium - Promotionsförderung - Berlin

Stipendienprogramm der Edmund Rehwinkel-Stiftung

Stand: 30.04.2019

Zum Seitenanfang

Elternkompass - die kostenfreie Stipendienberatung

Der Elternkompass ist ein unabhängiger und kostenfreier Informations- und Beratungsservice. Die Idee zur Einrichtung des Angebots entstand im Förderprogramm Studienkompass, das Schülerinnen und Schüler bei der Aufnahme eines Studiums unterstützt.

Der Elternkompass informiert Familien über Stipendienmöglichkeiten in Deutschland. Ziel ist es die Chancengleichheit in der Gesellschaft zufördern, indem Bildungsaufsteigerinnen und -aufsteiger zur Stipendienbewerbung ermutigt werden.

Mehr in Informationen finden Sie hier.

Health Media Award

Bereits zum 10. Mal wird in diesem Jahr der Health Media Award an herausragende Projekte aus dem Bereich der Gesundheitskommunikation verliehen. Bewerben können sich Unternehmen, Verbände und Agenturen in 20 klassischen Kategorien wie Imagewerbung, Anzeigenkampagne und Social Media und 10 Spezialkategorien wie Kommunikation in Sachen "Charity" oder "Konzepte/Projekte & Ideen". 

Bewerbungsschluss ist der 1. August 2019.

Link zu weiterführenden Informationen

DLG-Innovation Award „Junge Ideen“

Der DLG-Innovation Award „Junge Ideen“ ehrt Nachwuchswissenschaftler für ihr außergewöhnliches wissenschaftliches Engagement im Bereich der Lebensmitteltechnologie. Neben der wissenschaftlichen Qualität soll die Forschungsarbeit einen praktischen Nutzen haben für die Lösung der in der Anwendung der Lebensmittelbe- und -verabeitung vorliegenden Probleme.

Bewerbungsschluss ist der 1. Juli 2019.

Link zu weiterführenden Informationen

Gesundheitspreis 2019 der Stiftung Rufzeichen Gesundheit!

Der Gesundheitspreis der Stiftung RUFZEICHEN GESUNDHEIT! ist mit 25.000 Euro dotiert und wird für herausragende Leistungen und Projekte im deutschen Gesundheitswesen vergeben, die sich dem Problemfeld des Metabolischen Syndroms widmen. Bewerben können sich Einzelpersonen, Gruppen oder Institutionen, die sich in ihrer Arbeit mit der Vorsorge und/oder der Behandlung des Metabolischen Syndroms beschäftigen. Eine auszeichnungswürdige Leistung muss einen wissenschaftlichen Ansatz aufweisen und praxisorientiert sein. Sie soll Modellcharakter besziten und zeitlich aktuell sein. Im Fokus sollten Prävention, Diagnostik, Therapie oder Nachsorge von Patienten mit Krankheiten aus dem Problemfeld des Metabolischen Syndroms stehen.

Einsendeschluss ist der 30.06.2019.

Link zu weiterführenden Informationen

Eugen Münch-Preis für innovative Gesundheitsversorgung

Auch 2019 verleiht die Stiftung Münch den Eugen Münch-Preis für innovative Gesundheitsversorgung. Der Preis wird in zwei Kategorien vergeben: prämiert wird eine wissenschaftliche Arbeit aus der Versorgungsforschung und eine innovative praktische Anwendung. Ausgezeichnet werden Arbeiten, die das Potenzial haben, die öffentliche Gesundheitsversorgung zu verbessern und das System effizienter zu gestalten. Im Fokus stehen dabei der kreative Einsatz neuer Technologien und die Nutzung der Chancen, die sich aus Digitalisierung und Robotik ergeben. Beide Kategorien sind mit jeweils 20.000 Euro dotiert. Die Preisträger haben zudem die Möglichkeit, über das Netzwerk der Stiftung Münch wertvolle Kontakte zu knüpfen, die für die Umsetzung ihrer Idee eine hilfreiche Unterstützung sein können.

Die Bewerbungsfrist endet am 1. Juli 2019.

 Link zu weiterführenden Informationen

Medienpreise 2019 der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG)

Um das Wissen über den Umgang mit Diabetes, Diagnostik und Behandlung in der Bevölkerung zu vergrößern, schreibt die Deutsche Diabetes Gesellschaft zum wiederholten Mal die DDG Medienpreise in vier Kategorien aus. Bewerben können sich Journalistinnen und Journalisten, denen es in ihren Beiträgen gelingt über Prävention, Diagnostik und Behandlung von Diabetes Typ 1 und Diabetes Typ 2 verständlich zu berichten. Die Preise werden in den Kategorien „Text“ (Artikel der Tages- und Wochenpresse, aus Zeitschriften sowie im Internet veröffentlichte Text-Beiträge), „Hörfunk“, „Fernsehen“ und „Online Sonderpreis“ vergeben. Für letztere können Websites, Blogs und/oder Videos eingereicht werden.

Einsendeschluss ist der 31. Juli 2019.

Link zu weiterführenden Informationen

DGEM-DGHO-Promotionsstipendium 2019

Junge Forscher im Bereich Ernährung in der Onkologie können sich für das DGEM-DGHO-Promotionsstipendium 2019 bewerben. Es wird an Medizinstudenten oder Studierende verwandter Fächer für Dissertationsarbeiten vergeben.

Die Förderung erfolgt durch eine monatliche Fördersumme von 800 Euro über insgesamt zwölf Monate. Zusätzlich kann die Teilnahme an fachbezogenen Kongressen mit bis zu 400 Euro unterstützt werden. Auch eine vorübergehende Forschungstätigkeit im Ausland ist im Rahmen des Promotionsprojektes möglich.

Einsendeschluss ist der 31. Juni 2019.

Link zu weiterführenden Informationen

S&F-Förderpreis für Innovatives Verpflegungsmanagement

Der S&F-Förderpreis wird für besondere betriebliche oder wissenschaftliche Leistungen zur nachhaltigen und zukunftsfähigen Verpflegung vergeben. Teilnahmeberechtigt ist jede Person aus der Verpflegungsbranche sowie Schüler und Studierende aus  Fach-/Hochschulen. Die  Einsendungen können sich sowohl auf einzelne  Projekte, auf Gesamt-Betriebsleistungen („Best-Practice-Beispiele“) als auch auf wissenschaftliche Arbeiten (Projekt-, Bachelor-, Master-, Diplom-oder Doktorarbeiten) beziehen. Neben Einzelpersonen sind auch Personengruppen (Teams) teilnahmeberechtigt.

Bewerbungsschluss ist der 31. August 2019

Link zu weiterführenden Informationen

Axel-Bohl-Preis für Nachwuchskräfte

Das Deutsche Institut für Gemeinschaftsgastronomie e.V. (DIG) lädt Nachwuchskräfte erneut ein, am Axel-Bohl-Preis teilzunehmen.

Der Axel-Bohl-Preis richtet sich an Nachwuchstalente bis 30 Jahre, die mit ihren Ideen der Branche neue Impulse geben. Ob ernährungswissenschaftliche, ökonomische, technologische oder hygienische Ansätze – gefragt sind zukunftsweisende und tragfähige Ideen für alle Bereiche der Gemeinschaftsgastronomie, also Betriebsgastronomie, Schulverpflegung, Krankenhaus oder Pflegeheime. Die Einsendungen können aus der betrieblichen Praxis stammen oder im Rahmen einer Projekt- oder Diplomarbeit entstanden sein.

Einsendeschluss ist voraussichtlich Juni 2019

Link zu weiterführenden Informationen

Präventionspreis der Deutschen Adipositas-Gesellschaft (DAG) e.V. und der Arbeitsgemeinschaft Adipositas im Kindes- und Jugendalter (AGA) 2019

Die DAG verleiht gemeinsam mit der AGA im Jahr 2019 einen mit 1000,- € dotierten Förderpreis für innovative, nachhaltige Projekte im Bereich der Prävention der Adipositas im Kindes- und Jugendalter. Ausgezeichnet werden Projekte, die sowohl einen verhaltens-, als auch einen verhältnis-präventiven Ansatz verfolgen. Insbesondere kreative und nachhaltig effektive Konzepte, die sich auch an anderen Standorten implementieren lassen, sollen damit gefördert werden. Bewerber/Bewerberinnen werden gebeten, Anträge (mit Projektbeschreibung inklusive einer einseitigen Zusammenfassung) in vierfacher Ausfertigung an die Sprecherin der Arbeitsgemeinschaft Adipositas im Kindes- und Jugendalter zu richten:

Arbeitsgemeinschaft Adipositas im Kindes- und Jugendalter (AGA)
PD Dr. Susanna Wiegand (Sprecherin) Charité Kinderklinik;
Universitätsmedizin Berlin, Augustenburger Platz 1, 13353 Berlin.

Das prämierte Projekt wird im Rahmen einer Preisverleihung anlässlich der 35. Jahrestagung der DAG e.V. vom 19.- 21. September 2019 in Kiel bekannt gegeben. Die Projektleiterin/ der Projektleiter erhält hier auch die Gelegenheit, ihr/ sein Projekt vorzustellen.

Bewerbungsfrist ist der 30.06.2019.

Link zu weiterführenden Informationen

Mukoviszidose e.V. Förderausschreibung 2019

Es ist das Ziel der Forschungsförderung des Mukoviszidose e.V. therapierelevante Entwicklungen, die zu einer Verbesserung der Lebensqualität und/oder –spanne von Menschen mit Mukoviszidose führen können, zu beschleunigen. Aus diesem Grund unterstützt der Mukoviszidose e. V. CF-relevante Forschungsprojekte und klinische Studien, die einen Patientennutzen erwarten lassen.
Der Mukoviszidose e.V. lädt dazu ein, für die nachstehend beschriebenen Fördermöglichkeiten Anträge einzureichen

Einreichungsfrist 15. Juli 2019:

  • Projekt- und Förschungsförderung

Mit der Forschungsförderung wird die Entwicklung neuer Therapien und diagnostischer Methoden beschleunigt. Das führt zu einer Verbesserung der Lebensqualität und/oder Lebensspanne von Menschen mit Mukoviszidose und bringt dem Ziel des Verbandes „Mukoviszidose zu besiegen“ immer näher.

Link zu weiterführenden Informationen

Nachwuchsförderpreise Verbraucherforschung NRW 2020

Im Jahr 2020 werden zum neunten Mal die Nachwuchsförderpreise Verbraucherforschung NRW vergeben.

Die Auszeichnungen für Dissertationen, Master- und Bachelor-Arbeiten erfolgen im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung zwischen dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (MKW), dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (MULNV) und der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e. V. über das Kompetenzzentrum Verbraucherforschung NRW (KVF NRW).

Bewerbungen sind bis zum 8. Juli 2019 möglich.

Link zu weiterführenden Informationen

Förderpreis Pädiatrische Allergologie

Die Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin e. V. (GPA) vergibt im jährlichen Turnus den „Förderpreis Pädiatrische Allergologie“, der zusammen mit dem Nestlé Nutrition Institute gestiftet wird. Mit dem Förderpreis sollen Einzelpersonen oder Gruppen ausgezeichnet werden, die sich in herausragender Weise um die Verbesserung der Situation allergiekranker Kinder bemühen.

Bewerbungsschluss ist der 30. Juni eines Kalenderjahres.

Link zu weiterführenden Informationen

Aufstiegsstipendium - Studieren mit Berufserfahrung

Das Aufstiegsstipendium unterstützt Berufserfahrene bei der Durchführung eines ersten akademischen Hochschulstudiums.

Das Stipendium ist ein Programm der Begabtenförderung und unterstützt Menschen, die in Ausbildung und Beruf ihr besonderes Talent und Engagement bewiesen haben. Die SBB - Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung führt im Auftrag und mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung die Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten durch und begleitet sie während ihres Studiums.

Link zu weiterführenden Informationen

Elsa-Neumann-Stipendium - Promotionsförderung - Berlin

Auf der Grundlage des Gesetzes zur Förderung des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses "Elsa-Neumann-Stipendium des Landes Berlin" (vormals NaFöG) vom 4. Dezember 2009 vergibt das Land Berlin Promotionsstipendien und Sonderzuwendungen an besonders qualifizierte Nachwuchskräfte für einen Zeitraum bis zu 3 Jahren.

Der nächste Abgabetermin (Ausschlussfrist) der Bewerbungsunterlagen ist der 05. April 2019, 12.00 Uhr (für ein Stipendium ab 01. Juli 2019).

Fördervoraussetzungen:

  • Nachweis über ein abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Nachweis auf die Vorbereitung einer Promotion
  • über dem Durchschnitt liegende Leistungen
  • ein wissenschaftliches Vorhaben, das einen wichtigen Beitrag zur Forschung erwarten lässt.

Link zu weiterführenden Informationen

Stipendienprogramm der Edmund Rehwinkel-Stiftung

Das Stipendium unterstützt Studierende, die zum Herbst mit einem Masterstudiengang beginnen oder die sich im ersten Semester des Masterstudiums befinden. Ihr Studiengang sollte einen agrar- oder ernährungswissenschaftlichen Schwerpunkt haben und an einer deutschen Hochschule absolviert werden

Stipendiaten der Edmund Rehwinkel-Stiftung erhalten eine zweijährige Förderung, die ausnahmsweise um sechs Monate verlängert werden kann. Das Stipendium umfasst eine Grundförderung von € 3.000,-- pro Jahr, eine Sach- und Reisekostenpauschale von € 750,-- pro Jahr und die Finanzierung von Literatur in Höhe von € 480,-- pro Jahr. Zusätzlich haben sie die Möglichkeit, Seminare zu Themen wie Führungskompetenz, Persönlichkeits- und Methodentraining zu besuchen.

Link zu weiterenführenden Informationen

Örtliche Gruppen

  Gruppen anzeigen ...

OECOTROPHICA-Preis

Der OECOTROPHICA-Preis wird jährlich vom BerufsVerband Oecotrophologie e. V. für herausragende Abschlussarbeiten auf dem Gebiet der Oecotrophologie, Fachrichtung Ernährungswissenschaft, verliehen.
Mehr dazu...

 

© BerufsVerband Oecotrophologie e.V. (VDOE)