Ärztliche Notwendigkeitsbescheinigung zum Download

Die Bescheinigung bitte als PDF-Datei abspeichern, öffnen und in tatsächlicher Größe ausdrucken. So ist das Formular für den Arztdrucker optimiert.

Vorgehen Ernährungsberatung: Kostenübernahme durch die Krankenkasse

Der PATIENT (gesetzlich versichert)

1. nimmt Kontakt zu seiner Krankenkasse auf, um sich nach den Bezuschussungsmodalitäten zu erkundigen

2. nimmt dann Kontakt zu einer von Krankenkassen anerkannten Ernährungsberatungsfachkraft auf und/oder sucht z.B. im Expertenpool des BerufsVerbandes Oecotrophologie nach zertifizierten Spezialisten in seiner Nähe

3. lässt dem Ernährungsberater vor der Beratung oder spätestens zum Erstgespräch die Kopie der ärztlichen Notwendigkeitsbescheinigung sowie die aktuellen Blutwerte, Befundberichte und ggf. die Übersicht der Medikation zukommen

4. wird ggf. von der Krankenkasse aufgefordert, einen Kostenvoranschlag des Ernährungsberaters vorzulegen

5.sendet das Original der Notwendigkeitsbescheinigung (und ggf. den Kostenvoranschlag) an seine Krankenkasse und wartet auf deren Rückmeldung

6. nimmt die Ernährungsberatungen/Leistungen in Anspruch und zahlt die Rechnung des Ernährungsberaters

7. stellt bei seiner Krankenkasse mittels Vorlage der Rechnung und dem Zahlungsnachweis den Antrag auf Bezuschussung/Rückerstattung unter Angabe seiner Kontoverbindung.

Der privat Versicherte

sollte im Vorfeld der Beratung unter Vorlage dieser Bescheinigung Kontakt zu seiner Krankenversicherung und der Beihilfe aufnehmen. Eine Bezuschussung ist hier u. a.  vom abgeschlossenen Vertrag mit der PKV abhängig.

Weitere Infos zur Übernahme der Kosten der Ernährungsberatung durch die Beihilfe.

Gut zu wissen... vor der Ernährungsberatung

Der Bedarf an Ernährungsberatung ist groß. Was viele nicht wissen: Die Bezeichnung "Ernährungsberater" ist rechtlich nicht geschützt. Wie aber lässt sich feststellen, ob die Beratungskräfte ausreichend qualifiziert sind?

Hier gibt es weitere Infos.

Checkliste: Ist die Beratung produktneutral?

Wie können Verbraucher sicher sein, dass eine Ernährungsberatung produktneutral ist? Diese Checkliste hilft.

Übrigens: Selbstständige VDOE-Mitglieder, die als Ernährungsberater arbeiten, sind per Berufsordnung verpflichtet, produktneutral zu arbeiten.

Örtliche Gruppen

  Gruppen anzeigen ...

 

© BerufsVerband Oecotrophologie e.V. (VDOE)