Sie sind hier: Start / OECOTROPHICA-Preis

Oecotrophica-Preis: Den wissenschaftlichen Nachwuchs fördern

Der OECOTROPHICA-Preis wird jährlich für herausragende Abschlussarbeiten verliehen. Der VDOE zeichnet damit besonders gute Doktor- und Masterarbeiten aus. Ziel ist es, wissenschaftliche Nachwuchskräfte zu fördern und hervorragende wissenschaftliche Arbeiten bekannt zu machen.

Stifter ist der Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e.V. (BLL). Prämiert werden eine Doktorarbeit aus dem Gebiet der Ernährungsverhaltens-/ Konsumforschung und eine Doktorarbeit aus dem Gebiet der Humanernährung mit jeweils 1.750 EURO sowie jeweils die beste Masterabeit aus den genannten Gebieten mit 750 EURO.

Ausschreibung OECOTROPHICA-Preis 2018

Bewerben Sie sich jetzt für den OECOTROPHICA-Preis 2018!

Wir freuen uns über wissenschaftliche Arbeiten aus dem Bereich der Ernährungsverhaltens-/ Konsumforschung und dem Bereich der Humanernährung, die in den Jahren 2016 und 2017 im Studienfach Oecotrophologie, Haushalts-, Ernährungs- und/oder Lebensmittelwissenschaften oder einem fachverwandten Studium abgeschlossen wurden.

Die Bewerbungsfrist endet am 31. Januar 2018.

Ausschreibung

Bewerbungsformular

Das Kuratorium 2018

Ernährungsverhaltens- und Konsumforschung:

Humanernährung:

Oecotrophica-Preis 2017: Preisverleihung am 07. Oktober 2017 in Köln

v.l.n.r.: Dr. Angela Kohl (BLL), Lea Schader, Dr. Kristina Foterek, Dr. Nicole Stobäus, Kristina Franz, Gabi Börreis (VDOE-Vorstand)

 

Die Verleihung der Wissenschaftspreise fand am Samstag, den 07. Oktober 2017 im Rahmen der Mitgliederversammlung des VDOE in Köln statt. Stifter im Jahr 2017 ist der Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e.V. (BLL) in Berlin.

Wir gratulieren den Preisträgerinnen

  • Kristina Franz für ihre Masterarbeit „Einfluss einer medizinischen Trinknahrung auf funktionelle Einschränkungen, Muskelkraft und Lebensqualität bei mangelernährten geriatrischen Patienten im poststationären Bereich. Eine 3-monatige randomisierte kontrollierte Interventionsstudie.“ 
  • Dr. Nicole Stobäus für ihre Doktorarbeit „Bedeutung der Körperzusammensetzung und Nahrungsaufnahme als Risikofaktoren für einen verschlechterten Verlauf bei Patienten mit Tumorerkrankung“
  • Lea Schader für ihre Masterarbeit „Ruhestandseffekte auf die Ernährungsqualität - Eine empirische Analyse für Deutschland auf Grundlage von NVS-II-Daten“
  • Dr. Kristina Foterek für Ihre Doktorarbeit „Complementary feeding practice during infancy and its relevance for dietary behaviour in infancy and childhood“

Zu den Abstracts.

Örtliche Gruppen

  Gruppen anzeigen ...

Jetzt Mitglied werden!

©Oliver Boehmer - bluedesign® (Fotolia
©Oliver Boehmer - bluedesign® (Fotolia)

Nutzen Sie die Vorteile einer Verbandsmitgliedschaft und kommen Sie direkt zum Ziel.

Mehr dazu...

Korporative Mitgliedschaft

Sind Oecotrophologen für Ihr Unternehmen oder Ihre Institution wichtige Gesprächspartner?

Lesen Sie hier, welche Vorteile eine korporative Mitgliedschaft beim VDOE für Sie hat.

 

© BerufsVerband Oecotrophologie e.V. (VDOE)