Food Defense im Fokus

QM/QS-Netzwerktreffen 2014 (in: VDOE POSITION 1|14)
Viel Qualität auf engstem Raum: Teilnehmer des QM/QS-Netzwerktreffens in Geisenheim (Foto: Janina Masberg)

Erschienen in der VDOE POSTION 1-2014

„Vermeidung absichtlicher Kontamination von Lebensmitteln“ war das Thema des 5. Treffens des QM/QS-Netzwerkes, bei welchem die Hochschule Geisenheim University als Schirmherr fungierte. Tilman Wilke, Projektmanager bei der Bonner GIQS e. V. und Prof. Bernd Lindemann, Professor für Getränketechnologie in Geisenheim, gaben einen umfassenden Überblick über das vor allem für IFS-zertifizierte Unternehmen sehr aktuelle Thema.

Wilke erläuterte zu Beginn die Historie und Bedeutung dieser noch relativ jungen Disziplin und zeigte Vorbeuge- bzw. Schutz konzepte für die absichtliche Kontamination von Lebensmitteln auf. Danach hatten die Netzwerkmitglieder Gelegenheit, sich mit Teilnehmern einer parallel stattfindenden Weiterbildung auszutauschen, die ab Mitte 2014 für VDOE-Mitglieder 30% vergünstigt angeboten wird.

Am Nachmittag ging Lindemann auf die Entstehung des Themas in den USA ein. Anschließend stellte er verschiedene Methoden der Gefahrenanalyse zu Food-Defense vor und widmete sich einer detaillierten Betrachtung der CARVER + Shock-Methode, die vom US-amerikanischen Militär entwickelt wurde. Beide Referenten betrachteten das Thema auf kritische Weise. Während Wilke auf die fragliche Sinnhaftigkeit dieser „Pseudo-Gesetzgebung“ aufmerksam machte, appellierte Prof. Lindemann eindringlich dafür, das Thema im Rahmen normaler etablierter Systeme wie dem HACCP abzuarbeiten. Meist seien Werkzeuge zur Hygiene oder zum Diebstahlschutz effektive Gefahrenabwehrmaßnahmen.

Aus aktuellem Anlass wurde abschließend über die weitere organisatorische Ausrichtung des Netzwerks diskutiert. Dr. Verena Raab wird aufgrund beruflicher Veränderungen die Leitung aufgeben. Gemeinsam wurden viele gute Ansätze  erarbeitet, um das Netzwerk noch effektiver und attraktiver zu gestalten. Wir danken Verena für die tolle Arbeit, die uns zu fünf erfolgreichen Treffen und einem Netzwerk mit über 50 Mitgliedern führte.

Janina Masberg

Örtliche Gruppen

  Gruppen anzeigen ...

 

© BerufsVerband Oecotrophologie e.V. (VDOE)