Sie sind hier: Start / Über den VDOE / Fach-Netzwerke / PR-Netzwerk

Bericht vom PR-Netzwerktreffen 2007 in München

Was Verbraucher wünschen

Kerstin Wriedt (links) bekommt einen winterlichen Strauß als symbolischen Staffelstab vom Münchener Team (v.l.n.r.: Sandra Strobel, Carolin Schambach und Christine Röger) überreicht. Foto: Alexandra Endres

PR-Netzwerktreffen in München erreicht neuen Teilnehmerrekord.

Erschienen in der VDOE POSITION 1/2008

Wie viel gesunde Ernährung will der Konsument wirklich? Dieser Frage gingen am 10. November 2007 etwa 60 Oecotrophologinnen einen Tag lang im Forum am Deutschen Museum in München nach. Die drei Organisatorinnen des Treffens, Christine Röger, Carolin Schambach und Sandra Strobel, hatten ein breites und informatives Programm zusammengestellt, das auch so manchen Nicht-Netzwerkler anlockte.

Bereits am Vorabend trafen sich gut 30 Teilnehmer zu einer Besichtigung der Biobäckerei Hofpfisterei in München. Am Samstag übernahm den Einstieg Ingo Barlovic, Geschäftsführer iconkids & youth international research. Er erläuterte in einem kurzweiligen Vortrag, wie Marketing bei Kindern und Jugendlichen greift. Sein Tipp: Auch Foodthemen müssen lifestylig kommuniziert werden, Gesundheit darf nicht in den Fokus gerückt werden. Die folgende Referentin, Susanne Klug, kennt diese junge Zielgruppe aus eigener Erfahrung: Sie hat 1994 die KinderKüche in München gegründet, in der bereits die Kleinsten Lebensmittel kennen lernen und beim Kochen tatkräftig mitmachen. Sie hat festgestellt, dass gesunde Ernährung gar nicht so schwierig ist, denn "was Kinder selbst zubereiten, essen sie auch."

Informationen oft nicht belegt

Prof. Dr. Hannelore Daniel, Lehrstuhl für Ernährungsphysiologie an der TU München, ging in ihrem Vortrag der Frage "Ernährungsforschung: quo vadis?" nach. Anhand von drei Beispielen zeigte sie auf, dass häufig Ernährungsempfehlungen ausgesprochen werden, die durch Studien nicht belegt werden können - so gibt es zum Beispiel keinen wissenschaftlich gesicherten Zusammenhang zwischen der Ballaststoffzufuhr und dem Kolonkarzinom. "Die Zahl der Übergewichtigen korreliert mit der Zahl der Oecotrophologen", war eine ihrer provokativen Aussagen, die diese Widersprüche auf den Punkt brachte und die Teilnehmer des Netzwerktreffens zum Nachdenken anregte.

Dr. Gerd Harzer, Senior Director Global Nutrition Research bei Kraft Foods R & D Inc., München, stellte anschließend die aktuellen Anforderungen an ein Markenprodukt der Ernährungsindustrie dar. Da Gesundheit und Fitness beim Verbraucher einen hohen Stellenwert hätten, seien ernährungsrelevante Informationen bei Kraft Foods Teil des Marketing-Mixes. So sollen alle Produkte in Deutschland das europäisch einheitliche Kennzeichnungsschema GDA erhalten.

Die Ministerialrätin Hildegard Rust sprach in ihrem Beitrag über die Aufgabe der Politik beim Thema gesunde Ernährung. Sie stellte Best-Practice-Beispiele in der Schulverpflegung vor, die zum Nachahmen anregen sollen. Kerstin Wriedt, Director Food bei Edelman in Hamburg, zeigte auf, wie Kampagnen von Gesundheitsthemen erfolgreich umgesetzt und in der Öffentlichkeitsarbeit aufbereitet werden können. Ein wichtiges Fazit war die Tatsache, dass "Menschen wie du und ich die vertrauenswürdigste Informationsquelle" seien, da sie einfach und leicht verständlich Dinge auf den Punkt bringen könnten. Den Bogen zum Journalismus schaffte Alexander Cisteianu, Redakteur bei Focus TV, München, mit seinem abschließenden Beitrag. Er schilderte, wie Journalisten Themen finden und gab einen interessanten Einblick in seinen Redaktionsalltag.

Netzwerk intern

Schließlich stand noch der Punkt "VDOE-Netzwerk intern" auf der Tagesordnung. Hier wurden erste Ergebnisse der Arbeitsgruppe Honorare vorgestellt, die als Diskussionsgrundlage dienen sollen. Zudem präsentierten Astrid Donalies und Dr. Monika Düngenheim den Status quo und Visionen für die PR-Arbeit des Verbandes. Mit einem Dank an die diesjährigen Organisatorinnen wurde die Staffel schließlich an Kerstin Wriedt weitergereicht, die das PR-Netzwerktreffen 2008 federführend am Standort Hamburg organisieren wird.

Alexandra Endres, München

Örtliche Gruppen

  Gruppen anzeigen ...

 

© BerufsVerband Oecotrophologie e.V. (VDOE)