Zugangsvoraussetzungen

Grundvoraussetzung für das Erlangen einer „VDOE-Zusatzqualifikation Ernährungstherapie“ ist ein Studienabschluss der Oecotrophologie, Ernährungswissenschaften oder vergleichbarer Studiengänge und der Nachweis eines gültigen Zertifikates „Ernährungsberater/in VDOE“ (oder vergleichbar).

Zusätzlich dazu ist eine mindestens zweijährige Berufserfahrung (Anrechnung von Praktika und Hospitation sind bis zu sechs Monaten möglich) nachzuweisen.

 

Über die Erfüllung dieser Kriterien hinaus, sind 4 Seminartage in Form von Grundlagenseminaren und 6 Seminartage mittels Spezialisierungsseminaren zu absolvieren. Es empfiehlt sich, zuerst die Grundlagenseminare abzuschließen und danach die entsprechenden Spezialisierungsseminare zu besuchen.

Zudem sind mindestens 6 der 10 Seminartage über VDOE-Seminare oder entsprechend gekennzeichnete Kooperationspartnerseminare nachzuweisen. Maximal 4 Seminartage können bei vergleichbaren Anbietern absolviert werden. Mehr Informationen dazu finden Sie im Bereich Anerkennungsverfahren.

 

Ab 2021 werden hierzu Grundlagen- und Spezialisierungsseminare zu den Themen Adipositas und Gastroenterologie  im VDOE-Weiterbildungsprogramm oder dem ausgewiesener  Kooperationspartner gekennzeichnet. Alle entsprechenden Seminar-Teilnahmebescheinigungen, die beim Erwerb der Spezialisierung nicht älter als 5 Jahre sind, werden für das Erlangen der „VDOE- Spezialisierung Ernährungstherapie“ angerechnet.