Nachzertifizierung

Das Zertifikat ist für drei Jahre gültig, wobei das Kalenderjahr des Erwerbs nicht mit eingerechnet wird. Für die Aktualisierung des Zertifikats muss die/der Zertifikatsinhaber*in die kontinuierliche Weiterbildung  zwischen dem Datum des Zertifikatserwerbs und dem angegebenen Ablaufdatum der Urkunde dokumentieren. 

Für die Nachqualifizierung ist ausschließlich das Punktesystem gültig, das der VDOE gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) und dem Verband der Diätassistenten Deutscher Bundesverband e. V. (VDD) entwickelt hat. 

Innerhalb von drei Jahren werden 50 Fortbildungspunkte für die Aktualisierung des Zertifikats benötigt. Davon sind 15 Punkte durch VDOE-Veranstaltungen, z. B. Seminare (VDOE-Seminar = meist 16 Punkte), Jahrestagung, Netzwerktreffen oder VDOEregional-Treffen mit Fachvortrag abzudecken. 

Nachweis der kontinuierlichen Weiterbildung

In einem Dokumentationsbogen sind die besuchten Veranstaltungen mit ihren Fortbildungspunkten aufzulisten. Die Punkte können mit den Erklärungen zum Punktesystem und FAQ selbst berechnet werden. Wenn die Nachzertifizierungsperiode das Jahr 2020 einschließt, besteht wegen der speziellen Coronasituation die Möglichkeit, mit dem ausgefüllten Reflexionsbogen 15 Punkte über selbstgesteuertes Lernen in Kategorie IV einzubringen.
Die Auflistung ist zusammen mit den dazugehörigen aussagekräftigen Bescheinigungen bis spätestens 15. November vor Ablauf der Gültigkeit des Zertifikats im VDOE-Intranet hochzuladen. Nach erfolgreicher Überprüfung der Nachweise wird das Zertifikat ab dem 1. Januar des Folgejahres für die kommenden drei Jahre verlängert.

Kosten für die Nachzertifizierung

Die Bearbeitungsgebühr für die Nachqualifizierung beträgt für VDOE-Mitglieder 40,00 Euro zzgl. MwSt.. Dieser Betrag schließt die Möglichkeit ein, einen bestehenden Vertrag über die Nutzung des VDOE-Zertifikat-Logos zu verlängern oder zu erwerben.

Wird die Frist für die Nachqualifizierung nicht eingehalten, erlischt die Gültigkeit des Zertifikats und die Logonutzung ist nicht mehr möglich. Eine Aktualisierung ist zu einem späteren Zeitpunkt möglich, wenn die erforderlichen Weiterbildungsnachweise für den gesamten Zeitraum nachgereicht werden. In diesem Fall fällt eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25,00 Euro zzgl. MwSt. an.