Handlungsleitfaden Adipositaschirurgie (vergriffen)

Ordner Adipostias-Chirugie VDOE

Laut Prognosen der Weltgesundheitsorganisation WHO werden im Jahr 2030 24 Prozent der deutschen Männer und 21 Prozent der deutschen Frauen an Adipositas (BMI > 30) leiden. 2010 waren es bei den Männern noch 17 und bei den Frauen 15 Prozent. Auch ist die Zahl der adipositaschirurgischen Maßnahmen in den letzten Jahren erheblich gestiegen. Waren es im Jahr 2006 noch 1759 Eingriffe, so erhöhte sich deren Zahl auf 8709 in 2013 – Tendenz steigend. Im Vorfeld und nach der Operation suchen Patienten Unterstützung in ernährungs-therapeutischen Beratungspraxen. Dies nahm der VDOE zum Anlass, einen Handlungsleitfaden für die strukturierte, ambulante Ernährungstherapie vor und nach bariatrischen Eingriffen zu entwickeln.

„Mit den Handlungsempfehlungen wollen wir vor allem den niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen einen Werkzeugkoffer an die Hand geben, mit dessen Hilfe der Beratungsablauf zeitlich und inhaltlich klar strukturiert werden kann“, so Dr. Gabriele Geurtzen und Dr. Petra Renner-Weber im Editorial des umfangreichen Ordners. „Unser Wunsch ist es, die Beratung der adipositaschirurgischen Patienten auf ein hohes qualitatives Niveau zu stellen, von dem vor allem die Patienten selbst, aber auch die kooperierenden Zentren und nicht zuletzt die Kolleginnen und Kollegen profitieren, die die Handlungsempfehlungen einsetzen“, erklären die Autorinnen.
 

 

 

Örtliche Gruppen

  Gruppen anzeigen ...

Adipositas-Netzwerk

Fachliches Netzwerk der VDOE-Mitglieder rund um das Thema Adipositas.

Mehr...

 

© BerufsVerband Oecotrophologie e.V. (VDOE)