Alles rechtens? – Ein Blick ins Lebensmittelrecht

Lebensmittelrechtliche Anforderungen: Health Claims, Lebensmittelkennzeichnung, HACCP

Beschreibung

Lebensmittelrechtliche Kenntnisse sind für Oecotropholog*innen in den unterschiedlichsten Zusammenhängen von Bedeutung. So übernehmen sie in Lebensmittelunternehmen zunehmend Verantwortung für ordnungsgemäße Informationen über das Lebensmittel oder sie sind zuständig für die Erstellung und Umsetzung des Hygienekontrollsystems zur Gewährleistung der Betriebshygiene. Die LebensmittelInformations-Verordnung und speziell die Health-Claims-Verordnung über nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben verlangen lautere Informationen. Werbung, Kennzeichnung und Aufmachung von Lebensmitteln dürfen demnach nicht falsch, mehrdeutig oder irreführend sein und müssen strenge Kriterien erfüllen. Lebensmittelunternehmer (von Kita bis Caterer) gewährleisten durch ein vorsorgendes Hygienekontrollsystem nach HACCP – Hazard Analysis Critical Control Points / Gefahrenanalyse kritischer Lenkungspunkte – dass Hygienegefahren vermieden, bei Eintritt ausgeschaltet oder auf ein akzeptables Maß reduziert werden. Die europäische Verordnung zur Lebensmittelhygiene sowie die inländische Lebensmittelhygiene-Verordnung, welche Verbraucher*innen vor Gesundheitsgefahren schützen, werden thematisiert.
Das Seminar richtet sich an Oecotropholog*innen, die sich in ihrem beruflichen Alltag mit lebensmittelrechtlichen Themen beschäftigen und in diesem Feld mehr Sicherheit gewinnen möchten. 

Inhalte
> Zutreffende Informationen über das Lebensmittel, keine Irreführung, nicht mehrdeutig
> Kennzeichnung: Pflichtangaben, freiwillige Angaben, nährwertbezogen, gesundheitsbezogen
> Gerichtsentscheidungen: „bekömmlich“, „lernstark“, eine irreführende Nährwerttabelle u. a.
> Hygienekontrollsystem nach den Grundsätzen von HACCP
> Hygiene-Unionsrecht – Lebensmittelhygiene-Verordnung
> Lebensmittelverantwortung/Hygienehauptverantwortung
> Inhaber – Mitarbeiter; Aufsichtspflichten – Compliance, Gesetzestreue
> Veröffentlichungspflicht im Fall festgestellter Verstöße – § 40 Abs. 1 a LFGB

Termine
Freitag, 26. Februar 2021 von 09:00 bis 16:30 Uhr 
Samstag, 27. Februar 2021 von 09:00 bis 16:30 Uhr

2021-009
26.02.2021 09:00 -
27.02.2021 16:30

Onlineseminar II

Plattform

EduDip

Zum Kalender hinzufügen

Anbieter VDOE

Gesamtanzahl Plätze 16 (0 frei)

Zertifikatbausteine: Management

Schwierigkeitsgrad: Einsteiger

ECTS: 1

Anrechenbare Tage Erstzertifizierung: 2

Kategorie Nachzertifizierung: Seminare / Onlineseminar

Anrechenbare Punkte Nachzertifizierung: 16

Erweiterte Suche: Zweitagesseminar

Um alle Details dieser Verstaltung sehen zu können, müssen Sie sich einloggen